Giant’s Causeway

Sechseckiger Fels Giants Causeway

Sechseckiger Fels Giants Causeway

Giant’s causeway ist sicherlich eines der größten Touristenattraktionen Nordirlands. Der meist sechseckige Fels (es gibt allerdings auch welche mit vier, fünf, acht oder zehn Ecken) sieht auf den ersten und zweiten Blick wie von Menschenhand geformt aus.

Sechseckiger Fels Giants Causeway (2)

Sechseckiger Fels Giants Causeway (2)

Dafür gibt es mehrere mögliche Erklärungen:

Einer Sage nach baute der Riese Fionn McCumhaill (Finn McCool) hier eine Brücke über das Meer bis zur Insel Staffa in Schottland, um seine Geliebte zu besuchen. Dort können nämlich ähnliche Steinformationen gefunden werden.

Etwas nüchterner klingt der geologische Ansatz. Demnach drang vor ca. 60 Millionen Jahren Lava aus schmalen Erdspalten an die Oberfläche. Als diese Basaltlave abkühlte, zog sie sich zusammen und zerbrach in polygonal geformte Blöcke, die nun wie Säulen aus dem Boden aufragen.

Giants Eye am Giants Causeway

Giants Eye am Giants Causeway

Manche Steinformationen beim Giant’s Causeway haben Namen erhalten. Dies ist das sog. Riesenauge, Giant’s Eye…

Die Orgel am Giants Causeway

Die Orgel am Giants Causeway

… und hier die “Orgel”, denn die Säulen sehen tatsächlich aus wie übergroße steinerne Orgelpfeifen.