Cork und Kerry

Karte von Cork und Kerry

Cork und Kerry

Cork und Kerry

Der Südwesten bietet dem Irland-Reisenden eine spektakuläre Landschaft mit rauhen Felsklippen am Atlantik und wunderschönen Seen in der Gegend von Killarney, den Lakes of Killarney. An der Südküste kann man niedliche Fischerdörfer und schöne Badestrände finden.

Die Gegend wird durch die vielen wunderschönen Halbinseln geprägt, die für viele das beliebteste Reiseziel in Irland darstellen.

Slea Head Drive

Slea Head Drive auf der Halbinsel Dingle

So zum Beispiel der berühmte Ring of Kerry und die archäologischen Fundstellen der Halbinsel Dingle, die jedes Jahr Touristenscharen anziehen. Aber auch der kleine Bruder des Ring of Kerry, der Ring of Beara auf der Halbinsel Beara, gehört zum Schönsten, das Irlands Küste zu bieten hat.

Erkunden Sie die Gegend von Cork und Kerry, indem Sie die einzelnen Sehenswürdigkeiten links auswählen oder dem Rundgang folgen.

Der Ring of Beara

Der “Ring of Beara” ist eine Panoramastraße, die um die Halbinsel Beara führt. Der “kleine Bruder” des Ring of Kerry präsentiert sich noch etwas rauher, und auch die Straße selbst ist schmaler und kurviger, was dem Autofahrer durchaus Konzentration abverlangt. Der Vorteil daran: Die Reisebusse, die sich in der Hochsaison beinahe Stoßstange an Stoßstange über den Ring of Kerry schieben, sucht man hier glücklicherweise vergebens.


Fotokasten - Beerstickr
Man sollte sich auch mit dem PKW viel Zeit nehmen, wenn man den Ring of Beara befährt: Beinahe nach jeder Kurve bietet sich erneut ein eindrucksvoller Anblick von Fels, Meer und grüner Landschaft. Manche Reiseführer empfehlen, den Ring im Uhrzeigersinn zu fahren, also in Glengariff zu starten und in Kenmare anzukommen. Dies bietet den Vorteil, zunächst die etwas breitere Straße an der Südküste zu befahren und sich allmählich den schmalen und eindrucksvolleren Stellen im Norden zu nähern.

Empfehlenswert ist allemal, sich mindestens einen guten halben, besser einen ganzen Tag Zeit zu nehmen, auch wenn die 150km Länge zunächst nach gar nicht so viel klingen.

Entlang der Straße finden sich zahlreiche Highlights wie die Garteninsel Garinish Island, das malerische Dorf Eyeries oder Dursey Island mit Irlands einziger Seilbahn(!).


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun + = 15

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>